Spielabbruch bei der Zwoten nach schwerer Verletzung – Genesungswünsche an verletzten Croatia-Kicker!

Das Spiel der zweiten Mannschaft bei NK Croatia Bielefeld wurde in der 65. Spielminute beim Stand von 2:1 für Senne von einer schweren Verletzung eines Croatia-Akteurs überschattet und in der Folge abgebrochen.

Endlich wieder ein Lächeln beim zuletzt mit dem Rücken an der Wand stehenden Trainer der zweiten Mannschaft, Ahmet Yildirim, sehen zu dürfen, entschädigte deutlich für den in den vergangenen 72 Stunden betrieben Aufwand “zur Rettung der Zwoten” beim TuS 08. Zuletzt konnte der integere Übungsleiter am Rande der Riserva kaum auf elf einsatzbereite Akteure zählen, sodass dringender Handlungsbedarf bei der in den letzten Jahren so erfolgreichen Mannschaft im Schatten des Waldbadexpresses bestand.
Mit Jugendleiter Stefan Mahne hat Yildirim von nun an und bis auf weiteres enen Betreuer an seiner Seite, sodass einige der organisatorischen Aufgaben nicht mehr vom Trainer alleine erledigt werden müssen. Dementsprechend und nach mehreren Telefonaten am späten Samstagnachmittag konnte der Senner Coach endlich wieder auf eine Mannschaft zurückgreifen, die auch den Namen verdient. Folglich konnte Yildirim ein wenig an seiner ersten Elf pfeilen, die aus Sven Terveer im Tor, Scharf, Buchta, Kilic und Dalhof in der Defensive, Florian Helmke und Lukas Hentschel im defensiven Mittelfeld, Tom Friedrich und Jonathan Vogt auf den Außen sowie Rott und Wittler in der Offensive bestand. Als Reservisten standen Yildirim Alexander Grot, Marcel Schmidt und Vladimir Denesiuc zur Verfügung.

Das Spiel auf dem legendären, riesengroßen Schlackeplatz bei tiefstehender Sonne lag in den ersten 45 in den Händen der Gastgeber, die sich schlicht die besseren Chancen erarbeiteten. Dennoch durften zunächst die Waldbadkicker jubeln, Frank Rott ist Nutznießer eines schweren Abwehrfehlers der Gastgeber und ballert den Ball aus 14 Metern unter die Latte. Dann ist Croatia besser und nutzt einen schweren Stellungsfehler in der Senner Abwehr zum verdienten 1:1. Dennoch agiert da endlich wieder eine “Riserva” auf dem Platz und wehrt sich tapfer ihrer Haut. Nach der Pause drehen die Senner ganz deutlich das SPiel geschehen und sind von da an die tonangebende Mannschaft. Die Achse Helmke, Rott mit dem eingewechselten Grot funktioniert einwandfrei und nun sind es die Senner, die zu guten Gelegenheiten kommen. Nach einer tollen Vorarbeit von Ivo Dalhoff und Tom Friedrich muss es eigentlich 2:1 stehen, aber die Gastgeber retten nochmal zur Ecke. Die Ecke legt Felix Scharf am langen Pfosten bilderbuchmmäßig per Kopf ins Zentrum zurück, der eingewechselte Vladimir Denesius trifft das Leder optimal und knallt es zur verdienten 2:1-Führung unter die Latte.

Kurz darauf kommt es bei einem Zweikampf zur schweren Verletzung des Croatia-Kickers inklusive Einsatz eines Rettungswagens.

An dieser Stelle bleibt daher nichts weiter zu sagen, als dass der TuS 08 Senne I dem verletzten Spieler von NK Croatia Bielefeld alles Gute und eine hoffentlich baldige Genesung wünscht.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei der dritten Mannschaft sowie allen denjenigen, die am späten Samstagabend unumwunden und ohne zu zögern ihre Unterstützung für die zweite Mannschaft zugesagt haben. Das zeigt einmal mehr, dass die Verbundenheit, die wir gemeinsam in vielen Jahren TuS 08 Senne entwickelt haben, etwas sehr wertvolles ist, und Euch als “echte Typen” auszeichnet. Ich bedanke mich. Hoffentlich bis die Tage!

Veröffentlicht in Uncategorized.